Bücher sind wichtig. Auch wenn man in einem Bauwagen am Meer lebt. Gleichzeitig ist aber der Platz in einem Bauwagn recht begrenzt. Ich habe in den letzten Wochen mal ein bisschen gesammelt, welche Bücher ich während dieser 7 Monate lesen möchte.

  • Ernest Hemmingway: Der alte Mann und das Meer (Rowohlt)
  • Hape Kerkeling: Ich bin dann mal weg (Piper)
    • Der Klassiker für einen solchen „Ausstieg“.
  • Sarah Kuttner: 180° Meer (Fischer)
  • Thomas Mann: Tonio Kröger (✔)(Fischer)
    • Die Lieblingserzählung vom Lieblingsautor
  • Manuel J. Smith/Evelyn Linke: Sage Nein ohne Skrupel (mvg)
  • Sylvain Tesson: In den Wäldern SIbiriens (Knaus)
    • Ich habe den Autor bei einer Lesung auf der Buchmesse gesehen, seitdem will ich dieses Buch lesen. Welche Zeit wäre passender?
  • Jackie Thomae: Momente der Klarheit (✔)(Hanser)
  • Thees Uhlmann: Sophia, der Tod und ich (✔)(KiWi)
  • Roger Willemsen: Die Enden der Welt (Fischer)
    • Nach einer Begegnung auf der Buchmesse, die mich nachhaltig beeindruckt hat, werde ich endlich was von Willemsen lesen. Und dabei sicher ein paar Tränen vergießen …
  • Klaus-Peter Wolf: Ostfriesenkrimis (Fischer)
    • Zwar werde ich auf einer der nordfriesischen Inseln leben, dennoch passt diese Reihe sicher ganz hervorragend zur Umgebung

Die mit ✔ gekennzeichneten Bücher habe ich bereits, 2 sind sogar schon in meine Zwischenstation in Hamburg gezogen. Die anderen werde ich mir wahrscheinlich auf der Insel zulegen – sonst ist das Gepäck schon voll 😀

Und dann gibt es da noch die Bücher, für die ich das 1. Mal seit der Grundschule eine Bibliothek aufsuchen werden. Ich habe so richtig Lust, mal wieder die Horror-Storys von R. L. Stine (Loewe) zu lesen. In so einem einsamen Bauwagen, bei tosendem Seegang, gruselt es sich bestimmt richtig gut! 🙂

Habt ihr noch Vorschläge, welche Bücher ich während meines Aufenthaltes fernab der Zivilisation unbedingt lesen muss?

Advertisements