Vergangene Woche flatterte ein Brief ins Haus, unsere zeilenreich-Filiale wird geschlossen. So traurig das ist, vom 24.04. bis zum 30.04 findet ein Räumungsverkauf mit 50% auf alles statt. Ich wäre am liebsten sofort losgesauselt, aber ich musste mich gedulden.

Am Mittwoch war es nun soweit. Ich wollte gleich früh vor der Uni hingehen, damit nicht alle Bücher schon weg sind, ehe ich zugreifen konnte. Noch am Vortag machte ich Witze, dass ich vielleicht vor dem Laden campen sollte, um als Erste da zu sein. Kurz vor 10 war ich da und es stand tatsächlich eine Schlange vor dem Laden. Krass! Die Verkäufer beugten sich dann auch dem Andrang und öffneten 5 Minuten eher.

Bereits im Januar legte ich mir die ersten 7 Bände von Das Lied von Eis und Feuer zu, die folgenden 3 sollten im April erscheinen. Zum Glück hatte ich gewartet. Zielgerichtet marschierte ich auf das entsprechende Regal zu, ich wollte tatsächlich diszipliniert sein und nur diese 3 Bücher nehmen. Aber dann … Direkt in der Nähe erblickte ich Die verlorene Bibliothek von A.M. Dean. Seit Monaten schon schlich ich um dieses Buch herum, nun war nur noch eins da, da musste ich natürlich zuschlagen. Mit den 4 Büchern ging ich nun aber direkt zur Kasse, mehr konnte ich sowieso nicht wegtragen. Ich äußerte die Vermutung, dass der Laden sicher schon am Abend leergeräumt sein würde. Ganz schlecht, denn da wollte ich eigentlich noch einmal vorbeischauen. Prompt boten mir die Verkäufer an, ich solle mich doch noch einmal umschauen, die Bücher könne ich dann erst einmal im Laden stehen lassen und später abholen. Da war es um mich geschehen.

Bild

Schnell ging ich zu meinem Lieblingsregal zurück (eine Mischung aus Fantasy, Jugend- und historischen Romanen, Krimis & Thriller). Als erstes fiel mir Saeculum ins Auge. Zum einen steht auch das schon seit geraumer Zeit auf meinem Wunschzettel, zum anderen hatte ich bisher nur Gutes über Ursula Poznanski gehört, vor allem natürlich über ihre Bücher. Also griff ich mir auch gleich noch Erebos, ich war ja gerade so schön in Schwung. Da fiel mein Auge auf Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger. Ich hatte mich zwar erst kürzlich über „Das Buch zum Film“-Anpreisungen aufgeregt, aber es stand da so einsam herum. Und kann ja nichts dafür. Also nahm ich es mit. Genau so wie Der Kinderpapst von Peter Prange, dessen Emily Paxton mich damals sehr begeistert hatte und von dem ich schon lange mal wieder etwas lesen wollte.

Jetzt aber los! Im Kassenbereich entdeckte ich dann noch Buchhüllen. Damit hatte mir Franzi vor Kurzem schon den Mund wässrig gemacht. Da ich mich zwischen 2 Designs nicht entscheiden konnte, aber sowie beide Größen haben wollte, nahm ich eben beide mit, es gab ja 50% auf alles. AUF ALLES!!! Also auch auf die süßen Magnetlesezeichen mit den putzigen Schäfchen… Die natürlich auch mit nach Hause kamen.

Bild

Den Beutel mit der zweiten Auswahl ließ ich also erst einmal im Laden stehen, ich würde ja abends wiederkommen. Mit Rich. Der ist vernünftig, der hält mich von Spontankäufen ab. Und kauft mir einen Sammelband Hanni & Nanni. Alle Abenteuer. In ungekürzten Fassungen ♥ So viel zu Vernunft.

Bild

Das war es dann aber wirklich. Reicht ja auch. Auch wenn mir der Blick ins Regal, und auf all die Bücher, die ich so gern noch mitgenommen hätte, körperliches Unbehagen bereitete. So toll so ein Räumungsverkauf natürlich ist, tut es mir leid um den Laden. Ich war gern da. Und ich kaufe eben lieber im Laden als online. Mach’s gut, kleine zeilenreich-Filiale.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Mandy

Advertisements