20130116-100657.jpg

Dies ist die 1. Rezension für die Hörbuch-Challenge

Der Meisterkoch der „Alten Eiche“ Julius Eichendorf ist eigentlich ein gemütlicher Genussmensch. Dann wird er allerdings aus seinem beschaulichen Dasein durch einen Mord an einem Verwandten gerissen. Als dann auch noch dessen Frau zur Hauptverdächtigen wird, wird er von seinem Familiengefühl geleitet und entdeckt erstaunliche detektivische Fähigkeiten bei sich. So kommt er, trotz mancher Querelen mit der zuständigen Ermittlerin der Polizei, dem Mörder immer näher und es endet letztlich in einem fulminanten Showdown!
Spannung und Humor, verpackt in stimmungsvolle Bilder, mit urigen Protagonisten und einer guten Prise kulinarischer Genüsse machen dieses Hörbuch zu einem Ohrenschmaus. Das Sahnehäubchen gibt es dann noch von einem wunderbar aufgelegten Jürgen von der Lippe, der gekonnt die diversen Dialekte für die Charaktere spricht und dem ganzen ein weiteres Augenzwinkern anfügt! Großartig!
Am besten geniest man dieses Hörbuch natürlich bei einem Glas Wein und ein paar wunderbaren Pralinen 😉
Mir ist dieser Genuss jedenfalls fünf Sterne und eine strikte Hörempfehlung wert.

Hier findet ihr das Hörbuch bei lovelybooks In Vino Veritas

Advertisements