Ich bin nun seit 3 Jahren Mitglied bei lovelybooks. Damals war ich auf der Suche nach einer Online-Bibliothek, um meiner Katalogisierleidenschaft nachgehen zu können. Lange Zeit habe ich auch nichts anderes da gemacht. Dann lernte ich im Juli des mittlerweile vergangenen Jahres Christian kennen, wir wurden facebook-Freunde und ich wurde geradezu überschwemmt von seinen Buchgewinnen. Neben meiner Freude für ihn war ich, zugegebenermaßen, auch ein bisschen neidisch. Ich fing an, mich näher mit lovelybooks zu beschäftigen. Neben den reinen Buchgewinnen gibt es auch die Möglichkeit, sich an Leserunden zu beteiligen. Da liest man gemeinsam mit anderen Mitgliedern und dem jeweiligen Autor das Buch, kommentiert einzelne Abschnitte, schreibt am Ende eine Rezension und kann dem Autor Fragen stellen. Das klang toll. Leider hatte ich noch nie eine Rezension geschrieben und traute es mir auch nicht zu. Also nahm ich erst mal an einer Buchverlosung teil und gewann Reise nach Kalino von Radek Knapp.

Bild

Der eher erfolglose Detektiv Julius Werkazy wird vom Gründer Kalinos gebeten, in einem Mordfall zu ermitteln. Dazu reist er in die geheimnisvolle Stadt Kalino und sieht sich mit einigen Eigenartigkeiten konfrontiert, darunter Bewohner, die wie Menschen wirken, aber doch ganz anders sind. Radek Knapps Roman ist genauso eigenartig und wunderbar wie die Stadt, die F. Osmos erschaffen hat. Herr Knapp bedient sich einer wunderbaren Sprache, das Buch lässt sich flüssig lesen, die Geschichte ist spannend. Nur das Ende gefiel mir nicht so recht, da ging alles ein bisschen zu schnell. 4 Sterne

Nachdem ich gleich bei meiner ersten Buchverlosung Glück hatte, habe ich natürlich Blut geleckt. Dieses Mal hatte es mir Jake Djones und die Hüter der Zeit von Damian Dibben angetan, allerdings ein Buch einer Leserunde. Also warf ich meine Selbstzweifel über Bord und nahm teil. Um teilnehmen zu können, musste man folgende Frage beantworten: Wenn ihr die Möglichkeit hättet in der Zeit zu reisen und müsstet euch für die Vergangenheit oder die Zukunft entscheiden – was würdet ihr tun? Welche Zeit fändet ihr besonders interessant und wieso?“ Ich entschied mich für die Vergangenheit und gewann erneut.

Bild

Jake hält sich für einen ganz normalen Jungen, bis eines Tages seine Eltern verschwinden und er feststellt, dass sie einer geheimen Organisation angehören, deren Mitglieder in die Zeit reisen können. Auch er verfügt über diese Fähigkeit und begibt sich auf eine spannende Reise in die Vergangenheit, um seine Eltern zu retten. Damian Dibben erzählt seine Geschichte spannend, dynamisch und schnell, manchmal fehlen mir allerdings Atmosphäre schaffende Details. Wie bei den meisten Zeitreisegeschichten gab es einige logische Unstimmigkeiten, aber das Buch war witzig und hat mich gut unterhalten. 4 Sterne

Meine erste Rezension hatte ich geschrieben, nun hielt mich nichts mehr. Für das nächste Buch, Vergiftet von Thomas Enger, musste man folgende Frage beantworten: „Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr eines Verbrechens beschuldigt würdet, das ihr nicht begangen habt? Was glaubt ihr: kommt es häufig vor, dass jemand unschuldig zu einer Strafe verurteilt wird, obwohl derjenige gar nicht schuldig ist?“ Schwierige Frage, aber ich gewann erneut.

Bild

Henning Juul, Internetjournalist, dessen Sohn bei einem Brand ums leben kam, woran Juul sich nun die Schuld gibt, bekommt vom inhaftierten Tore Pulli den Auftrag, dessen Unschuld zu beweisen. Im Gegenzug will Pulli Juul Hinweise zu dem verhängnisvollen Brand liefern. Sehr spannende Geschichte, für meinen Geschmack allerdings nicht gut erzählt. Das lag zum einen an den vielen Ähnlichkeiten zu der von mir geliebten Millenium-Trilogie von Stieg Larsson, zum anderen an Engers Erzählstil . Der Anfang ist sehr spannend und detailliert, aber diese Detailverliebtheit hat leider irgendwann ein Ende, ein Erzählstrang wird sehr abrupt beendet, andere Sachen werden gar nicht aufgeklärt. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der mich zumindest neugierig auf den dritten Teil gemacht hat. 3 Sterne

Bild

Der nächste Krimi, den ich das große Glück hatte zu gewinnen, war Ihr unschuldiges Herz von Richard Hagen aka Ivo Pala.
Mitten in einem Weinberg geschieht ein Mord. Als Tatverdächtiger steht sehr schnell der Ehemann fest. Damit wollen sich aber zuerst die neue Staatsanwältin Inga Jäger, später auch der ermittelnde Kriminalhauptkommissar Gebert nicht abfinden, sie ermitteln, nach anfänglichem Autoritätsgerangel, gemeinsam weiter und kommen so nicht nur einer ungeheuerlichen Vergangenheit auf die Spur, sondern sich auch immer näher …

Herr Pala bezeichnet dieses als das womöglich wichtigste Buch, das er je geschrieben hat oder je schreiben wird. Am Ende wusste ich auch, warum. Es ist sehr spannend erzählt, die Charaktere werden liebevoll und authentisch geschildert und die Geschichte geht weit über einen bloßen Krimi hinaus. Herr Pala geht sehr feinfühlig mit der Geschichte hinter der Geschichte um, an vielen Stellen war ich zutiefst berührt. 5 Sterne

Bei meinem nächsten Wunschbuch hatte ich leider kein Glück, ich gewann Die Wunschmaschine. Im Zeichen der grünen Sonne von Alexander Rothe leider nicht. Da ich es aber unbedingt lesen wollte, kaufte ich es mir kurzerhand.

Bild

Tom, die Geschwister Alex und Myriam und die wissenschaftlich interessierte Petra fahren aus verschiedensten Gründen nicht in den Urlaub – dafür verschlägt es sie auf der Suche nach den Bestandteilen einer Wunschmaschine nach Ägypten! Herr Rothe schubst seine vier Protagonisten von einem gefährlichen Abenteuer ins nächste, seine Schilderungen sind unglaublich witzig! Das liegt nicht zuletzt an der wirklich sehr authentischen Sprache der Kinder und des tollen Erzählstils des Autors. Ganz nebenbei erfährt man viel Wissenswertes über Ägypten, das Land, die Menschen und die Gebräuche. Abgerundet wird das Buch durch Rezepte der im Buch genannten Gerichte. 5 Sterne

Über Ihr unschuldiges Herz und Die Wunschmaschine schreibe ich übrigens in meiner Bachelorarbeit mit dem Thema Gesprochene Sprache in literarischen Texten 🙂

Vielen Dank an Christian, der mir Mut zusprach, und an lovelybooks für die tollen Buchgewinne!

Viele Grüße
Mandy

Advertisements