Vor ein paar Jahren hat meine Familie, angeführt von meiner Mama, beschlossen, mir keine Bücher mehr zu schenken – ich hätte angeblich schon genug, wenn nicht gar viel zu viele. Dieses Jahr erklärte mir meine Mama auch noch, ich sei jetzt erwachsen und da gäbe es eben nicht mehr soviel. Grrr!

Zum Glück ist ja wenigstens auf Christian Verlass, sodass ich nicht ganz leer ausging. Er schenkte mir „Die Insel der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs. Nach seiner Rezension war ich noch gespannter auf das Buch, als ich es vorher sowieso schon war. Außerdem machte er eine Anspielung, dass es Weihnachten möglicherweise unter meinem Baum liegen könnte. Diese Andeutung hatte ich mittlerweile allerdings wieder vergessen, sodass die Überraschung und die Freude umso größer waren – vielen Dank nochmal!

Mein Opa, der vor 2 Jahren verkündet hat, es gäbe von ihm keine Weihnachtsgeschenke mehr (was hab ich eigentlich für eine Familie …) ist glücklicherweise genauso konsequent wie ich und konnte es nicht lassen, mir wenigstens eine Kleinigkeit in Form eines Thalia-Gutscheines zu schenken.
Außerdem hat er sich sehr über mein offenherziges Fotoalbum gefreut – wie gesagt, Opas sind eben doch die Besten!
Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, was es dafür gibt …

Von meiner Mama gab es, auch wenn das auf den ersten Blick nichts mit Büchern zu tun hat, eine neue Matratze. Die alte haben wir heute zerlegt, den Schaumstoff hebe ich auf, ich habe nämlich schon eine tolle Bastelidee – ob ich allerdings den ganzen Stapel dazu brauche, sei nochmal dahingestellt.
Wenn ich mit meiner Bastelei irgendwann mal anfange, werde ich darüber berichten (es hängt jedenfalls mit meiner Liebe zu Harry Potter zusammen).

Vom Weihnachtsmann gibt es jedes Jahr eine Kleinigkeit, dieses Mal eine Handyhülle von Rebeca Gablé. Ich liebe die Waringham-Bücher, mein Freund hingegen meint, das Wappen erinnere ihn an Ferrari. Ganz abwegig ist das natürlich nicht.

Collage5

Ich hoffe, eure Weihnachtsausbeute war mindestens so erfreulich wie meine 🙂
Mandy

Auch ich (Christian) möchte Euch gerne meine tollen Buchgeschenke präsentieren, über die ich mich riesig gefreut habe! Ich habe noch nie so viele Bücher geschenkt bekommen! 🙂
Ich führe sie hier mal nach der Reihenfolge an, in der ich sie erhalten habe.

Als erstes hat mich schon am 22.Dezember ein Päckchen von einer wunderbaren Freundin erreicht, welches ich auch an diesem Tag schon öffnen durfte! Darin befand sich neben köstlichen Pralinen und selbst gemachten Hundekeksen für Kira ein tolles Buch

20121227-171006.jpg

Nach dem lesen des Klappentextes ein echter Volltreffer für mich und ich habe gemerkt, wieviel Gedanken Du Dir gemacht hast und es wird ganz oben auf meine Leseliste kommen! Vielen lieben Dank dafür! ❤

Dann kam ein Päckchen von der lieben Mandy, welches ich allerdings erst an Heiligabend öffnen durfte. Daran habe ich mich auch gehalten und obwohl ich schon eine Vermutung hatte, habe ich mich riesig gefreut über eines ihrer selbst gebunden Notizbücher

20121227-171639.jpg

Dafür nochmal ganz lieben Dank! Es wird nur mit ganz besonderen Eintragungen gefüllt ❤

Bei der Bescherung mit der Familie gab es dann zum einen das Buch, welches ich mir selbst ausgesucht habe und als Überraschung von meiner lieben Frau, den zweiten Teil der „Sturmkönige Trilogie“ von Kai Meyer!

20121227-172126.jpg

Alle, die mich gut kennen, wissen ja, das Kai Meyer einer meiner absoluten Lieblingsautoren ist. Von daher habe ich mich natürlich sehr gefreut, dass ich auch diese Trilogie von ihm bald vollständig im Regal stehen haben werde ❤

Ja und dann stand am 2. Weihnachtstag noch der Besuch bei meinen Eltern an. Auch diese haben mich mit einem tollen Buch überrascht, welches ich dann auch noch während des Besuches zu lesen begonnen habe

20121227-172536.jpg

Schon die ersten Seiten haben mich sehr begeistert und ich freue mich schon auf die weiteren!

Das größte Geschenk für mich waren allerdings die vielen lieben Menschen, die ich in den letzten Wochen kennenlernen durfte und mit mir ihre Buchleidenschaft teilen! Und ganz besonders die Menschen, welche mir in dieser Zeit zu ganz lieben Freunden geworden sind und die jetzt genau wissen, dass ich Sie meine! Schön, dass es Euch gibt!

Ich hoffe sehr, dass ihr ebenfalls ein schönes Weihnachtsfest hattet und Euch zumindest ein Buch beschert wurde! Viele Liebe Grüße!
Christian

Advertisements